Skip to main content

Allgemeines zum Hausbrauen

bier-brauzutaten-652487Das Hausbrauen ist in Deutschland noch nicht sonderlich verbreitet. Erst seit einigen Jahren brauen vermehrt Privatpersonen ihr eigenes Bier als Hobby oder einfach mal „just for Fun“.
Die dadurch entstandene Marktlücke wurde schnell von Spezialgeschäften für Hausbrauereien gefüllt. Die Rohstoffe zum Brauen zu bekommen, war früher das größte Problem. Das meiste war nur über Brauereien zu kommen zu denen man gute Kontakte brauchte. Heutzutage bekommt man alle Rohstoffe, in kleinen und großen Mengen, schon im Versandhandel.
Dadurch stieg die Anzahl der Hausbrauer rapide an. Was gibt es auch cooleres, als auf der Haus Party das eigene Bier anbieten zu können.

Der Trend der Hausbrauer kommt wie so oft aus den USA zu uns. Anders als im deutschen Markt gab es in den USA nur einige wenige Brauereien. Um mehr Abwechslung zu bekommen brauten die Leute vermehrt selbst.
Daraus entwickelte sich eine richtige Hausbrauer Industrie die auch den Brauereien Konkurrenz machen kann. Die so genannten Microbreweries Brauen überwiegend nach deutschem Reinheitsgebot und auch die Technik kommt überwiegend aus Deutschland, wo die Industrie schnell den Bedarf erkannt und gehandelt hat.
Die Konkurrenz durch diese kleinen Brauereien haben die Branchenriesen in den USA schnell erkannt. Inzwischen werden viele verschiedene Sorten und Geschmacksrichtung produziert. Besonders erfolgreiche Microbreweries hingegen werden von den Konzernen schnell aufgekauft und in die eigene Produktpalette integriert.

In Deutschland ist der Bedarf an privaten Brauereien durch die Vielfalt des deutschen Biermarktes nicht so groß. Allerdings wird das Bierbrauen als Hobby und als Spaß mit Freunden immer bekannter.
Man sollte zumindest einmal versuchen sein eigenes Bier zu brauen. Eine Verkostung mit Freunden zum Beispiel beim Grillen sollte auch den letzten Skeptiker vom eigenen Bier überzeugen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *